Russisch Blau – die Katze der Zaren und Könige

 Russisch Blau – anhänglich, sanft und dennoch kapriziös

Die Katzenrasse der Zaren und Königshäuser hat auch bei uns viele Verehrer. Ein Blick in ihre smaragdgrünen Augen und schon ist es um manch einen Katzenliebhaber geschehen. Zudem gilt die manchmal etwas würdevoll zurückhaltende Russisch Blau als ideale Wohnungskatze.

Russisch Blau Katze
Russisch Blau, die Lieblingsrasse der Zaren
HerkunftRussland
GewichtKatze: 3 – 4 kg; Kater: 4 – 6 kg
FarbenFell: Blau
Augen: Grün
Pflegeaufwandgering
GesundheitUnauffällig
BesonderheitenEine „blaublütige“ Katzenrasse von edler Herkunft

 

Charakter der Russisch Blau

Geheimnisvoll-unnahbar, aber dennoch sanft und voller Anmut. Diese Beschreibung gilt für Katzen im Allgemeinen und für die Russisch Blau im Besonderen. Sie schätzt Schmusestunden und kuschelt mit ihren Lieblingsmenschen mit Begeisterung. Dennoch ist sie im Grunde ihres Herzens eher zurückhaltend und unaufdringlich. Und gerade diese Unaufdringlichkeit gepaart mit Anschmiegsamkeit macht den besonderen dieser Rasse aus.

Körperbau und Aussehen der Russisch Blau

Sie ist eine elegante Kurzhaarkatze mit langen Beinen und schlankem Körper. Der Kopf ist eher kantig, die großen, mandelförmigen Augen leuchten in einem geheimnisvollen Smaragdgrün.

Fell und Fellpflege

Das sogenannte doppelte Fell ist ein ganz besonderes Merkmal dieser Rasse. Deckhaare und Unterwolle haben die gleiche Länge. Dadurch steht das Fell vom Körper ab und wirkt dicht und fest und ist dennoch seidig weich.

Es sind keinerlei Zeichnungen erlaubt, lediglich der silbrige Schimmer im blauen oder blaugrauen Fell ist erwünscht. Dieser entsteht durch das Tipping (farblose Haarspitzen).

Die halblanghaarige Variante der Russisch Blau ist im Übrigen eine Nebelung und damit eine eigene Rasse. Die Russisch Blau ist immer kurzhaarig.

Das kurze Fell selbst braucht kaum Pflege, dennoch genießt sie eine ausgiebige Bürstenmassage sehr und abgestorbene Haare werden so gleich mit entfernt.

Russisch Blau Katze
Wer kann diesem Blick widerstehen?

Ist die Russisch Blau eine Katze für Allergiker?

Ich verwehre mich immer etwas gegen die Aussage „Diese Katze ist für Katzenhaarallergiker geeignet“, da man ja grundsätzlich nicht auf die Haare an sich, sondern auf den darauf haftenden Speichel etc. allergisch reagiert.

Dennoch verliert die Russisch Blau kaum Fell, was sich natürlich positiv auf Allergieprobleme auswirken kann.

Ist die Russisch Blau kinderlieb?

Russisch Blau Katzen eignen sich durch ihr freundliches und sanftes Wesen durchaus als Familienkatze. Sie sind offen und neugierig, verzeihen auch den ein oder anderen unsanften Schubser, solange im Anschluss daran wieder gekuschelt und gespielt wird.

Allerdings sind sie relativ lärmempfindlich und daher für Kleinkinder nur bedingt zu empfehlen. Dies kommt natürlich auf die Wohnsituation an. Wenn sich die Katze aber an ein ungestörtes Plätzchen zurückziehen kann, wenn es ihr zuviel wird, ist alles gut.

Die Russisch Blau in Einzelhaltung?

Die Russisch Blau ist für Einzelhaltung genauso wenig geeignet wie die allermeisten Katzen. Auch wenn sie zu den selbstständigeren Vertreter ihrer Gattung zählt, braucht sie einen kätzischen Spielgefährten, hier ist sie aber durchaus mit anderen Rassen gut zu vergesellschaften. Sie sucht sich selbst aus, wieviel Nähe sie zulassen möchte.

Gerade für berufstätige Katzenbesitzer ist sie das ideale Familienmitglied, da sie durchaus „Zeit für sich braucht“ und sich dann am Abend auf Streicheleinheiten freut.

Russisch Blau Katze
Edel und ein bisschen kapriziös – die Russisch Blau

Freigänger und Wohnungskatze?

Da die Russisch Blau doch eher sensibel ist und auf fremde Menschen und Situationen eher verschreckt reagiert, ist sie für die Wohnungshaltung optimal geeignet. Natürlich wäre ein gesicherter Garten oder zumindest Balkon die optimalste Lösung.

Werbung

Wieviel Beschäftigung braucht die Russisch Blau?

Auch eine ruhige und ausgeglichene Russisch Blau ist eine Katze und damit ein Mini-Raubtier. Da es sich um eine sehr intelligente Katzenrasse handelt, solltest du hier für Herausforderungen sorgen. Intelligenzspielzeug, Krabbelkisten und ähnliche Angebote weiß sie sehr zu schätzen.

Aber sie braucht natürlich auch Bewegung und sportliche Angebote, ein hoher Kratzbaum und Platz zum Toben sollte vorhanden sein. Und am allerschönsten findet sie es, nach einer ausgedehnten Toberunde mit ihren Lieblingsmenschen zu kuscheln oder aber diese „von oben herab“ aus dem Kratzbaum zu beobachten.

Geschichte und Herkunft der edlen Blauen

Die Russisch Blau ist eine alte Rasse, die schon zur Zarenzeit beliebt war und zwischen den Königshäusern verschenkt wurde. Es gibt Aufzeichnungen, dass die Katze ab dem 17. Jahrhundert bereits in der Hafenstadt Archangelsk am Weißen Meer gelebt hat.

Besonders dem edlen Erscheinungsbild der Russisch Blau ist es zu verdanken, dass es immer wieder Züchter gab, die um den Erhalt der Russisch Blau gekämpft haben.

Allerdings dauerte es bis 1900, ehe man sich auf einen einheitlichen Namen einigen konnte, vorher gab es in Frankreich die Bleu Russe, in England die Blue Russian Cat sowie allerlei Namensschöpfungen wie Archangel Cat, Foreing Blue, Spanish Blue, Maltese Cat usw.

Krankheiten und Lebenserwartung der Zarenkatze

Da es sich um eine mehr oder weniger natürliche Katzenrasse handelt, gibt es keine rassetypischen Krankheiten. Es handelt sich um eine gesunde und robuste Rasse, die bei artgerechter Haltung und ausgewogener Ernährung bis zu 20 Jahre alt werden kann.

Russisch Blau Katze
Für Schmuseeinheiten immer zu haben.

Wie teuer ist eine Russisch Blau?

Welpen von seriösen Züchtern (und nur dort sollte man ein Tier kaufen -Ausnahme ist natürlich ein Tierschutz Tier) kosten ab 800 Euro aufwärts. Da es aber nicht so viele Züchter wie beispielsweise bei der Maine Coon oder der Britisch Kurzhaar gibt, musst du evtl. mit längeren Wartezeiten oder aber einer größeren Entfernung rechnen. Eine Katze „von blauem Blut“ ist halt nicht so leicht zu finden ;).

Wenn du noch Fragen zu dieser tollen Rasse hast, kannst du dich gern bei mir melden.

Liebe Grüße

Susanne