BARF per Mausklick

BARF für Katzen – Online-Shops – unter der Lupe

Praktisch ist es ja, wenn das Fleisch nach Hause geliefert wird. Und die Auswahl ist online oft auch größer, nicht jeder Metzger um die Ecke hat Hühnerhälse, Pansen und vieles mehr.

Als großer Fan vom regionalem Einkaufen wollte ich es dennoch einmal genauer wissen und habe ein paar Lieferanten aus unterschiedlichen Preissegmenten unter die Lupe genommen. Gleich vorweg – schlecht abgeschnitten hat keiner, auch wenn es natürlich Unterschiede gibt.

Folgende Kriterien waren mir wichtig:

  • Wie kommt das Fleisch an? Verpackung und Lieferung.
  • Wie sieht es aus? Geruch und Optik.
  • Woher kommt das Fleisch?
    Tierschutz beginnt beim Einkauf und nicht erst beim eigenen Tier.
    Hersteller, die dieses Kriterium nicht erfüllten, habe ich außen vor gelassen.
  • Gibt’s was Besonderes? Fertigmenüs beispielsweise.
  • Kosten?
  • Und natürlich: Gibt’s ein Pfote hoch! von meinen Stubentigern?

Vier Hersteller haben mir ein kleines Testpaket zukommen lassen und sich der Herausforderung gestellt. Der Fokus lag auf kleinen Manufakturen, wobei mir verschiedene Preisklassen wichtig waren. Die großen Anbieter hatten allerdings auch kein Interesse am Test.

barf_katzenHier die fünf Kandidaten: (Die Reihenfolge stellt keine Wertung dar)

  • Barfers Wellfood
  • Ebarf
  • Gustoso Fleisch-Shop
  • Paul & Paulina
  • Barfeli, hier gibt es die perfekten Supplemente für ausgewogenes Barfen

Barfers Wellfood

Verpackung und Lieferung:
In einer Styroporbox, trotz Express Versand angetaut, was aber wohl der kleinen Menge, die unter der Mindestbestellmenge lag, geschuldet war. Ein Anruf bei der Firma – das Fleisch kann ohne Qalitätsverlust wieder eingefroren werden.

Geruch und Optik:
Der erste Eindruck „Ein schönes Stück Fleisch und nicht bis zur Unkenntlichkeit durch den Fleischwolf gedreht“. Der Geruch ist angenehm. Beim Kleinschneiden fällt die Qualität besonders auf, kaum Flachsen und große Knorpel, dennoch ein guter Fettgehalt.

barfers_wellfoodWoher kommt das Fleisch?
Die einzelnen Herkunftsländer kann man auf der Website nachlesen, keine Bioware, aber wenn möglich aus Deutschland.
Es wird zudem Wert auf artgerechte Haltung gelegt. Die exakte Herkunft ist auf der Verpackung allerdings nicht deklariert.

Besonderheiten:
Es gibt sowohl für Hunde als auch für Katzen Fertigmenüs mit allen Zusätzen und DLG-Siegel. Des Weiteren sortenreine Mixpackungen und Kombis wie „Pferd trifft Rind“. Zudem eine wirklich ausführliche und gute Beratung auf der Website und auch eine Info-Hotline. Für den Urlaub oder wenn es mal schnell gehen muss, gibt es „Barf in Dosen“ in gleicher Qualität.

Kosten:
Komplett-Mix Katze Kilopreis 7,30 Euro
Rindfleisch mager Kilopreis 6,98 Euro
Hühnerschenkel Kilopreis 4,58 Euro

Stubentiger-Test:
Die Ente war nicht ganz so der Hit, aber alles andere wurde gern gefressen! Ein klares Pfote hoch!
Hier geht’s zum Shop

EBarf:

Verpackung und Lieferung:
Gut verpackt in der Styroporbox, alles kam tiefgefroren an.

ebarf_testGeruch und Optik:
Der Geruch war frisch und angenehm, die Optik schwer zu beurteilen, da alles gewolft und in Plastik vakuumiert war. Teilweise war es etwas schwierig, das Fleisch rauszubekommen, da es in der Metallspange festhing.

Woher kommt das Fleisch:
EBarf ist die Premium Serie von K&K Petfood und verwendet ausschließlich Fleisch aus artgerechter Haltung, sämtliche Rinder kommen beispielsweise aus QS-zertifizierten Landwirtschaftsbetrieben aus Deutschland.

Besonderheiten:
Fertigmemüs für Hunde und Katzen komplett mit allen Zutaten machen das Barfen einfach. Sämtliche Rezepturen wurden laut Homepage zusammen mit einer Tierheilpraktikerin entwickelt, für weitere Informationen wird auf deren Website verwiesen.

Kosten:
Fix-Barf (Komplettmix) Katze 9,97 Euro pro Kilo
Rinder-Ragout 4,78 Euro pro Kilo
Huhn pur (komplettes Huhn mit Knorpel, gewolft) 3,38 Euro pro Kilo

Stubentiger-Test:
Hier waren meine Katzen etwas mäkeliger, das Komplettmenü wurde verweigert, die Reinfleisch—Varianten kamen besser an. Das Tartar war der Hit. Verwöhnte Luder.
Hier geht’s zum Shop

Gustoso – Fleisch- Shop

Verpackung und Lieferung:
Frisches Bio-Katzenfutter aus zertifizierter Bioland Haltung, schlachtfrisch und NICHT tiefgekühlt. Da alles Lebensmittel-Qualität hat, muss es nach deutschem Gesetz ohne Unterbrechung der Kühlkette via Kühlspedition geliefert werden. Als Wärme-/Kälteschutz werden Hanfvliese verwendet. Pfote hoch! Einmalig, in punkto Nachhaltigkeit unschlagbar.

Geruch und Optik:
Auch bei genauem Hinsehen kann ich keinen Unterschied zum Fleisch für uns Menschen vom Bio-Metzger erkennen. Absoluter Testsieger in diesem Bereich. Besser kann man es nicht machen.

gustoso_fleischshopWoher kommt das Fleisch:
Bio-Frischfleisch in 1A-Lebensmittelqualität und somit für Mensch und Tier zum Verzehr geeignet. Artgerechte Haltung und Regionalität sind hier Grundprinzipien und keine Anforderungen, die erfüllt werden müssen.

Besonderheiten:
Das Fleisch kommt als Frischfleisch in möglichst großen Stücken, so kann sich jeder seine Mischung selbst zusammenstellen und entscheiden, wie stark alles zerkleinert wird. Wer möchte, kann dem Tier das Erlebnis des Erlegens so ermöglichen. Es gibt keine Komplettmixe, aber Kombipakete, die perfekt berechnet sind. Hier fehlt nur Calcium und Meersalz, selbiges muss man selber hinzufügen.
Zudem bietet der Shop auch Fleischpakete beispielsweise für ein leckeres Bio-BBQ für Zweibeiner an, die einem das Wasser im Munde zusammen laufen lassen.

Kosten: Diese Qualität hat natürlich ihren Preis!
Bio-Rindfleisch mager 20,05 Euro pro Kilo
Bio-Geflügel 24,50 EUR pro Kilo
Armer Allergiker (Pferd & Lamm) 18.43 Euro pro Kilo

Stubentiger-Test:
Ich konnte gar nicht so schnell schauen, bereits beim Schneiden wurde ich belagert und die Schüsseln waren blitzsauber geleckt. Da meine Katzen ihr Futter nicht selbst verdienen müssen, waren sie sich ausnahmsweise mal alle einig: LECKER!!!!
Hier geht’s zum Shop

Paul und Paulina

Verpackung und Lieferung:
Gut in einer Styropor Box mit Kühlelementen verpackt, alles kam tiefgekühlt an, obwohl es ein relativ heißer Tag war. Perfekt!

Geruch und Optik:
Es riecht angenehm nach Fleisch und auch die Konsistenz ist optimal. Die Katzenmenü Komplett-Mixe sind gewolft, aber auch hier kann man die Qualität erkennen. Meine Raubtiere sahen das wohl genauso, sie konnten es kaum erwarten, bis die Schüsseln endlich am Boden standen.

paul_und_paulina_barfWoher kommt das Fleisch:
Back to the roots das trifft es hier genau. Alles kommt aus einem kleinen bayerischen Betrieb, der hauptsächlich Schlachtvieh aus der Region bezieht. Lange Transportwege werden so umgangen. Für Allergiker gibt es Ziege, Lamm und Pferd, konsequenterweise wird auf Exoten verzichtet. Hier kennt man seine Lieferanten noch persönlich. Toll!

Besonderheiten:
Der Schwerpunkt liegt beim BARF für Hunde, daher ist die Auswahl bei den Fertigmenüs darauf ausgerichtet. Aber immerhin – es gibt auch zwei Menüs für Katzen. Die Einzelfleischsorten sind natürlich für Hunde und Katzen gleichermaßen geeignet. Zusätzlich gibt es BARF für unterwegs – in Einmachgläsern! Nachhaltig und praktisch! Hierfür gibt’s ein besonderes Pfote hoch!

Kosten:
Katzen-Menue 7,20 Euro pro Kilo
Rindfleisch mager 6,40 Euro pro Kilo
Hühnerbrust-Gulasch 4,85 Euro pro Kilo

Stubentiger-Test:
Das Katzenmenü wurde zuerst skeptisch beschnuppert, nach dem Motto:  „Da hat sie uns doch wieder was untergemischt“, dann aber mit Begeisterung verputzt. Die Einzelfleisch-Sorten waren schneller weg, als ich schauen konnte, allerdings blieben ein paar Knorpel- und Fettstückchen zurück. Dennoch ein Pfote hoch! Bei den Komplett-Menüs war Paul&Paulina Testsieger, die Menüs werde ich sicher selbst wieder bestellen.
Hier geht’s zum Shop

Barfeli

Barfen leicht gemacht – dafür steht Barfeli und das Konzept ist stimmig. 
Im Gegensatz zu Standard Barf-Zusätzen ist die Verabreichung denkbar einfach, die Dosierung sicher und je nach Alter, Gewicht und auch Fressvorlieben der Katze gut zu dosieren.

barfeliJede Fleischsorte hat eine andere Zusammensetzung und auch Teil-Barfer brauchen Supplemente, aber wieviel und wovon?

Aufgeteilt in Barfeli VitaMin und Barfeli Knochenstark (mit und ohne Phosphor) kann man so die Zusätze entsprechend verabreichen.

Alles ist in Kapseln verpackt, so ist sichergestellt, dass die Zusätze auch in kleinsten Mengen richtig dosiert sind. Bei größeren Dosen hat man oft das Problem, dass sich die schwereren Bestandteile unten absetzen und so ein Ungleichgewicht entsteht.

Rezepte auf der Website helfen gerade Anfängern mit praktischen Tipps und Tricks. Die Anbieterin weiß genau, worauf es ankommt, da sie selbst seit vielen Jahren ihre eigenen Katzen barft und als Züchterin bereits Kitten mit Rohfleisch aufzieht. Daher gibt es die praktischen Sets auch in einer Junior- und Adult Variante.

Alle Barfeli Produkte werden in zertifizierten Betrieben in Deutschland hergestellt und es werden ausschließlich Rohstoffe in bester Lebensmittelqualität verarbeitet.

Kosten:
Das Set für 3 Monate kostet 35 Euro, aber es gibt zum Ausprobieren auch kleinere Einheiten.

Stubentiger-Test:
Im Gegensatz zu nahezu allen Fertigzusätzen mit mehr oder weniger großen Problemen beim Verabreichen, wurden diese Supplemente ohne Meckern angenommen! Hierfür gibt es ein doppeltes Pfote hoch!, denn meine „Zicken“ merken sonst alles und lassen auch gern mal was stehen, wenn es den Damen nicht genehm ist.
Hier gehts zum Shop

barf_katzen_onlineFazit: Man kann durchaus hervorragende Fleisch-Qualität auch online beziehen, keiner der Lieferanten hat mich enttäuscht, auch wenn es natürlich Unterschiede gab.
Zudem bieten viele Lieferanten auch Zusätze und andere praktische und schöne (Paul und Paulina) Dinge rund um das Thema Hund und Katze an.

Ich selbst habe einen Bio-Hof für Geflügel in der Nähe, hier gibt es auch spezielle Abpackungen für Hunde und Katzen, da bleibe ich regional. Aber Barfen bedeutet nicht, einfach nur Fleisch von einer Sorte zu füttern, sondern lebt von der Abwechslung und hier werde ich gerne auf den ein oder anderen Lieferanten zurückgreifen. Und auch die Supplementierung mit Barfeli ist eine tolle Sache, gerade wenn es um einzelne Mahlzeiten und nicht um einen Großeinkauf geht.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Liebe Grüße

Susanne

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here