Türkisch Angora – mystisch und wunderschön

  Die Türkisch Angora – die älteste Katzenrasse der Welt?

tuerkisch angora

HerkunftTürkei
Gewicht Katze: 2,5 – 4 kg; Kater: max. 5 kg
FarbenFell: Einfarbig und Schildpatt, schwarz, rot, blau, creme, schildpatt, blau-creme, weiß. Auch Smoke, silber, zweifarbig, sowie mit Tabby-Zeichnungen in den genannten Farben. Ausnahme: orientalische Schattierungen
Augen: Alle Farben möglich, auch zweifarbig
Pflegeaufwandmittel
Gesundheitselten Ataxie bei Kitten, bei reinweißen Tieren Gehörprobleme
BesonderheitenAnfang der 1960er Jahre war die Rasse auf ein bedrohliches Minimum geschrumpft, um sie vor dem Aussterben zu bewahren, wurde einige Tiere gezielt in den Zoos von Istanbul und Ankara weitergezüchtet.  Im Zoo von Ankara gibt es heute noch Türkisch Angora Katzen.

Charakter

tuerkisch angoraVerschmust, verspielt und hochintelligent – so könnte man die Türkisch Angora kurz und knapp beschreiben.
Sie braucht andauernd Beschäftigung und ist für Einzelhaltung denkbar ungeeignet. Immer das gleiche Spielzeug langweilt sie bald, sie will gefordert werden. Clickertraining, Denksportaufgaben und Apportieren sind ganz nach ihrem Geschmack. Dann noch eine ausgiebige Schmuserunde und die quirlige Türkisch Angora ist glücklich.

Dennoch ist ein kätzischer Spielkamerad für sie unerlässlich, um ja keine Langeweile oder noch schlimmer Einsamkeit aufkommen zu lassen.
Wenn diese Grundbedürfnisse gestillt sind, ist sie eine angenehme und unkomplizierte Katze, die durchaus auch für Katzenneulinge und Familien hervorragend geeignet ist. Gerade Kinder sind tolle Spielgefährten, da sie über genug Zeit und Ausdauer verfügen, um die türkische Schönheit zu bespaßen.

Herkunft

Manch Katzenkenner ist überzeugt, die Türkisch Angora ist die älteste Katzenrasse der Welt, in jedem Fall aber der Ursprung aller Halblanghaarrassen. Bereits im 16. Jahrhundert brachten französische und englische Seefahrer die kleinen weißen Schönheiten aus Kleinasien mit. Die wunderschönen Tiere waren sehr gefragt, auch der Adel schmückte sich gern mit den exotischen Schönheiten. In Europa weitergezüchtet, konnte sich bald auch das Bürgertum die edlen Tiere leisten, gegen Ende des 19. Jahrhunderts war die Türkisch Angora eine der gefragtesten Rassen weltweit. Aus diversen Verpaarungen und Einkreuzungen sind dann die weiteren Langhaarrassen, wie beispielsweise die Perserkatze entstanden.

Legende

Mustafa Kemal Pascha, besser bekannt als „Atatürk“, soll der Legende nach als Türkisch Angora Katze wiedergeboren werden. Augen auf beim Blick in die Wurfkiste!

Aussehen

StaturDer Körper ist mittelgroß und feingliedrig. Die Hinterbeine sind länger als die Vorderbeine. Insgesamt ist die Katze schlank, aber muskulös.
KopfDer Kopf ist klein bis mittelgroß und nahezu keilförmig.
AugenDie Augen sind groß, mandelförmig, leicht schräg nach oben gerichtet.
OhrenDie großen Ohren haben abgerundete Spitzen und sitzen hoch.
KörperFeiner Knochbau, insgesamt hinten höher als vorne. Eine ausgewogene und elegante Erscheinung.
FellSie hat mittellanges Fell, welches an der Halskrause länger ist. Die Haare sind fein mit seidigem Glanz. Sie besitzt kaum Unterwolle. Nahezu alle Farblegungen und Schattierungen sind erlaubt, mit Ausnahme der Exotik-Zeichnungen. Relativ pflegeleicht.
SchwanzDer Schwanz ist lang und spitz zulaufend, er wird vom Ansatz zur Schwanzspitze hin schmäler und ist gut behaart.

 

t

tuerkisch angoraFazit: Die Türkisch Angora ist eine traumhaft schöne Katze, die trotz ihrer Eleganz und Ausstrahlung nicht zu überzüchtet ist. Dies dankt sie mit einer relativ robusten Gesundheit. Bei den reinweißen Tieren sollte man allerdings unbedingt einen Hörtest machen, da diese leider oft taub sind.

Das seidige Fell ist pflegeleicht, da es kaum zu Verfilzungen neigt, die fehlende Unterwolle erleichtert das Bürsten sehr.

Als Familienkatze ist die Türkisch Angora perfekt geeignet, aber sie braucht unbedingt auch einen vierpfotigen Spielgefährten, um ihr unkompliziertes und liebenswertes Wesen voll ausleben zu können.

Liebe Grüße

Susanne

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here