Frohe Weihnachten

Wenn uns bewusst wird, dass die Zeit,
die wir uns für einen anderen Menschen nehmen,
das Kostbarste ist, was wir schenken können,
haben wir den Sinn der Weihnacht verstanden.

Ich wünsche euch, euren Lieben und natürlich nicht zuletzt allen Fellnasen ein frohes Fest und einen guten Rutsch in ein gesundes und glückliches neues Jahr.

Danke für euer Interesse und die vielen Nachrichten und Kommentare, das ist der Antrieb für mich, immer wieder neue Themen und Fragen aufzuarbeiten. Falls euch ein Thema auf dem Herzen liegt, ich freue mich immer über Anregungen.

Hier noch eine kleine Weihnachtsgeschichte

Die Tiere stritten sich darum, was wohl die Hauptsache an Weihnachten sei.

„Das ist doch klar“, sagte der Fuchs, „der Gänsebraten! Was wäre Weihnachten ohne Gänsebraten?“
Der Eisbär widersprach: „Schnee muss sein, viel Schnee! Weiße Weihnachten, das ist es!“
Das Reh aber sagte: „Der Tannenbaum ist es! Ohne Tannenbaum gibt es kein ordentliches Weihnachten.“
„Aber nicht mit so vielen Kerzen“, heulte die Eule, „schummerig und gemütlich muss es sein. Die Weihnachtsstimmung ist die Hauptsache!“

„Und ein neues Kleid? Wenn ich kein neues Kleid kriege, ist Weihnachten nichts“, rief der Pfau.
Und die Elster krächzte dazu: „Jawohl, und Schmuck, viel Schmuck. Ein Ring, ein Armband, eine Brosche, eine Kette, ein Diamant. Dann ist Weihnachten!“

„Und der Stollen? Und die Kekse?“, brummte der Bär. „Das ist doch die Hauptsache und die anderen schönen süßen Honigsachen. Ohne das verzichte ich auf Weihnachten!“

Der Dachs aber erklärte: „Macht’s wie ich: Pennen, pennen, pennen. Das ist das einzig Wahre. Weihnachten heißt für mich, mal richtig ausschlafen!“
„Und saufen“, dröhnte der Ochse, „mal richtig saufen und dann schlafen, schlafen.“

Aber dann schrie er plötzlich: „Au!“ Der Esel hatte ihm einen kräftigen Huftritt verpasst:
„Du Ochse, denkst du denn gar nicht an das Kind?“
Da senkte der Ochse beschämt den Kopf und sagte:
„Das Kind, ja das Kind, das war doch die Hauptsache.“

Nach einer Weile fragte er den Esel: „Du, Esel, wissen das die Menschen eigentlich?“

Alles Liebe

Susanne

 

Vorheriger ArtikelWelche Gefahren lauern im Winter?
Nächster ArtikelMegakolon – Verstopfung (Obstipation) bei Katzen – ein häufiges Problem
„Wer sein Hobby zum Beruf macht, braucht nie mehr zu arbeiten“ (Konfuzius) – Als Tierheilpraktikerin konnte ich mir diesen Traum erfüllen und meine Begeisterung für Naturheilkunde mit meiner Liebe zu Tieren verbinden. Dieses Glück möchte ich hier im Blog mit euch teilen.