Ringelblumen – Rezepte

Ringelblumenrezepte:
Tinktur – Öl und Ringelblumensalbe

Die Ringelblume (Calendula officinalis) ist nicht nur eine absolut unkomplizierte Gartenpflanze, die von Juni bis Oktober unermüdlich blüht, sondern auch eine wunderbare Heilplanze.

Ringelblumenöl, Ringelblumentinktur und Ringelblumensalbe aus der heimischen Kräuterküche

Die Ringelblume und ihre Wirkung

Ihr wird abschwellende, adstringierende, antibakterielle, entzündungshemmende, reinigende und sogar eine pilzhemmende Wirkung zugeschrieben. Verantwortlich hierfür sind die in den Blütenzungen enthaltenen Flavonoide, Triterpene und Saponine. Ringelblumenblüten, haltbar gemacht in Alkohol oder Öl, regen die Bildung von frischem Bindegewebe und kleinen Blutgefäßen auf Wunden (Granulationsgewebe) an und fördern so die Wundheilung.

Die Heilpflanze des Jahres 2009 hat ihren Ursprung im Mittelmeerraum und wenn sie einmal im Garten heimisch ist, vermehrt sie sich selbst durch ihre Samen.

Werbung:

Heilpflanzen für Hunde: Wirkungsweise, Rezepturen und Anwendung

Price: 25,00 €

31 used & new available from 23,50 €

Ringelblumen-Rezepte

Ich habe euch hier drei einfache Rezepte für eine Tinktur, ein Öl und eine Salbe zusammengestellt und auch die Einsatzmöglichkeiten bei Hund und Katzen (oder auch bei uns Menschen) dazugeschrieben.

Aber am Anfang geht es ans Sammeln der Blütenköpfe. Dies macht man am besten um die Mittagszeit, wenn die Pflanzen voll aufgeblüht sind. Ich breite sie dann auf einem Tablett aus und lasse sie in der Sonne bis zum Abend antrocknen. Vorher entferne ich noch kleine Tierchen, die die Ringelblumen genauso gern mögen wie wir.

Die am besten um die Mittagszeit gesammelten Blüten müssen gut trocknen, bevor sie weiterverwendet werden.

Während die Blüten ihr Sonnenbad genießen, bereite ich (je nach Blütenmenge) saubere Marmeladengläser (für Ringelblumenöl) und eine Flasche mit weiter Öffnung für die Tinktur vor.

Man kann die einzelnen Blütenzungen abzupfen, ich verwende die Blütenköpfe aber immer ganz und fülle lieber ein paar mehr in das Glas, das geht wesentlich schneller und am Ende wird sowieso abgesiebt.

Werbung

Ringelblumenöl

Das Glas zu bis zum Rand locker mit Blüten füllen und dann mit gutem Oliven- oder Distelöl auffüllen. Diese Mischung an einen sonnigen Platz stellen und mehrmals pro Woche durchschütteln. Nach ca. 4 Wochen sind die Wirkstoffe der Blütenblätter ins Öl übergegangen.
Jetzt muss das Öl nur noch durch ein feines Teesieb abgeseiht werden und fertig ist das Ringelblumenöl. In dunkle Flaschen gefüllt ist es gut ein Jahr haltbar.

Mit hochwertigem Öl aufgefüllt darf die Blütenmischung ziehen

Verwendung: trockene Hautstellen, Insektenstiche, Schnittwunden, nach dem Entfernen von Splittern, Dornen etc. aus den Pfotenballen (hier vorher mit Propulistinktur reinigen).

Ringelblumensalbe

Die Ringelblumensalbe verwende ich am liebsten als Pfotencreme, gerade im Winter gibt es nichts besseres, die Ballen bleiben geschmeidig und sind gut vor Streusalz und Splitt geschützt. Auch bei Sonnenbrand, schlecht heilenden Wunden und Ekzemen ist die Salbe ein Traum.

Ringelblumensalbe eigent sich toll als Pfotencreme, übrigens auch für uns Zweibeiner 😉

Ringelblumensalbe lässt sich aus dem oben genannten Öl und Bienenwachs ganz einfach selbst herstellen. Als Mischverhältnis haben sich 30 ml fertiges Öl : 2 Gramm Bienenwachs bewährt. Wer die Salbe fester möchte, gibt einfach etwas mehr Wachs hinzu. Beides grob vermischen und im Wasserbad erwärmen, bis sich eine homogene Masse ergeben hat. Diese in Salbentiegel füllen und abkühlen lassen. Bei Raumtemperatur hält sich die Salbe ein gutes halbes Jahr.

Ringelblumen-Tinktur

Die Ringelblumentinktur wird mit hochprozentigem Alkohol (Doppelkorn oder reiner Alkohol aus der Apotheke) hergestellt. Füllt die Flasche locker voll mit den Blütenköpfen und gießt komplett mit dem Alkohol auf.

Diese Mischung drei Wochen an einem warmen Ort stehen lassen, ihr könnt zuschauen, wie sich die Farbe verändert. Anschließend abfiltern, bei der Tinktur lasse ich den kompletten Inhalt einfach durch einen Kaffeefilter laufen. Dann wieder in eine dunkle Flasche abfüllen und beschriften. Die Tinktur hält sich aufgrund des Alkoholgehalts nahezu unbegrenzt.

Achtung: Ringelblumentinktur brennt aufgrund des Alkoholgehaltes selbst auf kleinen Wunden.

ACHTUNG: Diese Tinktur brennt auf offenen Wunden. Man kann sie aber gut für Umschläge bei Prellungen oder Verstauchungen verwenden.

Bei Menschen ist sie natürlich aufgrund der desinfizierenden Wirkung perfekt bei kleineren Wunden anzuwenden, vorallem wenn diese nicht ganz sauber sind, aber erklärt mal unseren Vierbeinern, dass sie die Zähne zusammenbeißen sollen – im dümmsten Fall ist unsere Hand mit der Flasche dazwischen.

Und zu guter Letzt: Bei einem Überangebot an Ringelblumen: Trocknen lassen und als Tee trinken – hilft gut bei Einschlafstörungen, Magen-Darm-Problemen und manchmal auch bei Kopfschmerzen.

Viel Spaß in der Kräuterküche!

Eure Susanne